Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten

„Healthcare live!“ in Kiel

Prof. Schmidtke zusammen mit dem Gastgeber des Kongresses, Herrn Prof. Scholz, Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (2. V.r.) und den Veranstaltern Herr Dr. Grobosch  CEO des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (1.v.l.) und Herrn Fell, Geschäftsführer GS1 Germany GmbH (1.v.r.).
Prof. Schmidtke zusammen mit dem Gastgeber des Kongresses, Herrn Prof. Scholz, Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (2. V.r.) und den Veranstaltern Herr Dr. Grobosch CEO des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (1.v.l.) und Herrn Fell, Geschäftsführer GS1 Germany GmbH (1.v.r.).

Unter dem Motto „Wissen schafft Wertschöpfung – den digitalen Wandel im Gesundheitswesen gestalten“ fand in Anwesenheit der Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, vergangene Woche in Kiel die „Healthcare live!“ statt. In ihrem Grußwort zu Beginn der Veranstaltung betonte die Patientenbeauftragte die großen Potentiale, die die Digitalisierung für eine bessere Versorgung der Patientinnen und Patienten bietet: „Digitale Lösungen können ganz konkret dabei helfen, die medizinische Versorgung im Sinne der Patientinnen und Patienten leistungsfähiger und effizienter zu gestalten. Dabei ist die Digitalisierung jedoch kein Selbstzweck“, betonte Schmidtke. „Sie erhält ihre Daseinsberechtigung ausschließlich durch das Generieren von Nutzen für die Patientinnen und Patienten.“

Prof. Schmidtke während ihres Vortrags
Prof. Schmidtke während ihres Vortrags

Weitere Informationen zur „Healthcare live!“ finden Sie hier.