Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten

Tag der offenen Tür der Bundesregierung

 

Anlässlich des Tages der offenen Tür der Bundesregierung legte die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke MdB, vergangenes Wochenende gemeinsam mit Herrn Prof. Gräsner und seinen Kolleginnen vom Universitätsklinikum Schleswig Holstein sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die das Nationale Aktionsbündnis Wiederbelebung (NAWIB) unterstützt, den Fokus im Gesundheitsministerium auf die Laienreanimation.

 

Prof. Schmidtke dankte allen Besucherinnen und Besuchern, die vor Ort waren, sich informiert und mitgemacht haben. Denn Laienreanimation ist überlebenswichtig. Wenn in einem Notfall von Ersthelfern schnell geholfen wird, steigen die Überlebenschancen deutlich. Deshalb: Im Notfall Prüfen, 112 Rufen und Drücken. Jeder kann helfen! Sie können nichts falsch machen, außer nichts zu tun.

Hilfreiche Informationen rund um das Thema Wiederbelebung finden Sie auf der Internetseite des Nationalen Aktionsbündnisses Wiederbelebung unter www.wiederbelebung.de.