Workshop zur Zukunft der Heilmittel-Berufe

Die Patientenbeauftragte Prof. Dr. Claudia Schmidtke MdB während ihres Vortrags

Anlässlich eines Workshops zur Zukunft der Heilmittel-Berufe, der vom Bundestagsabgeordneten Dr. Roy Kühne organsiert wurde, betonte die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, in einem Grußwort die Bedeutung der Heilmittelerbringer: „Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Podologen und Diätassistenten leisten einen wichtigen Beitrag zur gesundheitlichen Versorgung der Menschen. Und das jeden Tag:unabhängig davon, ob z.B. nach einer Operation, einer Sportverletzung, einem Schlaganfall oder bei einer Sprachstörung. Ohne die Heilmittelberufe ist unser Gesundheitssystem nicht vorstellbar, und es stünde bedeutend schlechter um die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten. Für diesen engagierten Einsatz gebührt Ihnen Anerkennung und Wertschätzung.“

Um diese wichtige Arbeit in der Heilmittelversorgung zu stärken, wurden im Rahmen des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) verschiedene Maßnahmen beschlossen, erläuterte die Patientenbeauftragte: „Zum einen werden die Preise für die Heilmittelleistungen der Therapeutinnen und Therapeuten zum 1. Juli 2019 bundesweit auf dem höchsten Niveau angeglichen. Gerade in Regionen, in denen bislang niedrigere Vergütungen gezahlt wurden, werden diese Verbesserungen deutlich und schnell spürbar sein.“ Zum anderen werde die Honorarentwicklung dauerhaft von der Grundlohnsumme abgekoppelt. Dies ermöglichte stärkere Honorarsteigerungen als bisher. Eine wesentliche Änderung sei zudem, dass die Therapeutinnen und Therapeuten zukünftig unabhängiger über die Behandlung der Patientinnen und Patienten entscheiden können. Die sogenannte „Blankoverordnung“ werde in die Regelversorgung überführt. „Das stärkt die Berufe insgesamt und ermöglicht es, die Therapeutinnen und Therapeuten, ihr Wissen und ihre Kompetenzen noch stärker in die Patientenversorgung einzubinden“, so Prof. Schmidtke abschließend.

Ausführliche Informationen zu den Regelungen des TSVG finden Sie hier: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/terminservice-und-versorgungsgesetz.html.