Jahrestagung des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e. V.

Prof. Dr. Claudia Schmidke während ihres Vortrags

Die diesjährige 14. Jahrestagung des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e. V. (APS) stand unter dem Motto „Sicherheitskultur auf allen Ebenen“. Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, betonte in ihrem Grußwort, das Motto mache deutlich, dass Sicherheitskultur von jeder und jedem gelebt werden müsse. „Das heißt von allen Beschäftigten des Gesundheitssystems ebenso wie von allen Patientinnen und Patienten. Dieses Ziel zu erreichen erfordert Enthusiasmus und Ausdauer. Und zur Sicherheitskultur auf allen Ebenen gibt es keine sinnvolle Alternative.“ Eine Patientensicherheitsmaßnahme könne noch so gut erforscht, geplant und sogar schon an anderer Stelle erprobt sein; ihr Gelingen hänge letztlich immer auch von der Patientensicherheitskultur vor Ort ab. „Besonderes Augenmerk gebührt dabei den Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen. Es ist eine besonders zu würdigende Leistung des Aktionsbündnisses Patientensicherheit, deren Perspektive immer wieder sichtbar zu machen und in das Ringen um noch bessere Patientensicherheit einzubinden“, so die Patientenbeauftragte weiter.

Blick ins Publikum

Herzliche Grüße übermittelte Prof. Schmidtke von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, der Schirmherr des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e.V. ist. Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. ist die Plattform für eine sichere Gesundheitsversorgung in Deutschland. Vertreter aller Gesundheitsberufe und -institutionen, Patientenorganisationen und Interessierte haben sich zu einem gemeinsamen Netzwerk zusammengeschlossen. Ausführliche Informationen zum Aktionsbündnis sowie zur Jahrestagung sind unter www.aps-ev.de zu finden.