Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten

Patientenbeauftragte der Bundesregierung begrüßt Beratungsmobil der UPD in Lübeck

 

Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, war vor Ort in Lübeck
Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, war vor Ort in Lübeck

Am 2. Mai hat das Beratungsmobil der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) in Lübeck Station gemacht. Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, war vor Ort, um sich selbst einen Eindruck von den Gesprächen und der Beratung zu machen.

Die Beratungsmobile der UPD steuern zentrale Plätze in den jeweiligen Orten der Mobiltour an und sind barrierefrei zugänglich. Alle Berater haben einen juristischen, sozialversicherungsrechtlichen oder medizinischen Hintergrund, so dass eine qualifizierte Beratung gewährleistet ist. Um die Privatsphäre der Ratsuchenden zu wahren, sind die Mobile mit jeweils einem Beratungsplatz ausgestattet.

Auftrag der Beraterinnen und Berater der UPD ist es, Fragen zu Themen wie Krankengeld, Pflegeleistungen und zur richtigen Beantragung von Leistungen zu beantworten oder auch mögliche Lösungswege aufzuzeigen, wenn die Kranken- oder Pflegekasse einen Antrag abgelehnt hat.

Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, war vor Ort in Lübeck

Wer den heutigen Besuch in Lübeck verpasst hat: Das UPD-Mobil ist am 27.06. 2019 wieder in Lübeck. Ratsuchende können ihren kostenlosen Beratungstermin unter der kostenfreien Hotline 0800 011 77 25 vereinbaren. Bis dahin gibt es vielfältige Wege, die UPD für Fragen zu erreichen - per Telefon, Mail, Brief, App oder über die regionalen Beratungsangebote. Alle Kontaktdaten gibt es hier: www.patientenberatung.de.

Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, war vor Ort in Lübeck

Die UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH (UPD) ist eine gemeinnützige Einrichtung. Sie hilft Ratsuchenden, sich im deutschen Gesundheitssystem besser zurechtzufinden und Entscheidungen im Hinblick auf medizinische oder sozialrechtliche Gesundheitsfragen selbstbestimmt, eigenverantwortlich und auf informierter Grundlage zu treffen.

Beratungsmobil der UPD